Präventivgruppe

 

gefördert durch Herzenssache e.V., der Kinderhilfsaktion von SWR, SR und Sparda-Bank.

Der Ansatz

Die letzten 5 Jahre zeigten uns, dass wir mit unseren Hilfen dann am erfolgreichsten sind und den Kindern und Jugendlichen am meisten mitgeben können, wenn wir so früh wie möglich ansetzen.

 

Durch Fördermittel von Herzenssache e.V., der Kinderhilfsaktion von SWR,SR und Sparda-Bank, die einen Teil unserer Personalkosten übernimmt, können wir seit 2018 schon dann beginnen, bevor Schulausschluss oder komplette Schulverweigerung droht.



Unser Ziel

"Präventiv handeln, bevor es zu einem kompletten Ausschluss aus dem Schulsystem kommt."



Was ist die Präventivgruppe

Die Präventivgruppe ist ein Angebot für Kinder und Jugendliche, die eine kürzere Auszeit aus dem Schulalltag brauchen. In zwei Gruppen mit bis zu 5 Kindern und Jugendlichen (max. 10 Plätze) werden neue Erfahrungen im praktischen/handwerklichen, aber auch im künstlerischen Bereich angeboten. 

 

Die projektorientierte Auszeit (Planung und Umsetzung eigener Projekte wie z. Bsp. im Bereich Handwerk oder Kunst) dient dem Ziel, die Kinder und Jugendlichen wieder Sinn und Selbstwirksamkeit erfahren zu lassen und dadurch gestärkt in den Schulalltag zurückzukehren.



An wen richtet sich die Auszeit?

Als präventive Maßnahme richtet sich die Hilfe primär an Kinder und Jugendliche, die noch regelmäßig in die Schule gehen, die aber erste Anzeichen einer Verweigerung zeigen (z. Bsp. durch zunehmende Passivität/ Rückzug/ etc.)

 

Oft gibt es in den Klassen Kinder, bei denen man denkt,

  • sie benötigen einen Impuls von Außen.
  • sie brauchen einen engeren pädagogischen Rahmen.
  • sie sollten mal aktiv etwas gestalten und Selbstwirksamkeitserfahrungen machen.