Projekt "Das Brückl"

Treffpunkt - Spielort - freiraum

Was ist "das brückl"

Als „verwahrloster Platz“ wurde der Niederbrücklplatz noch im Jahr 2015 in einem Bericht des Mannheimer Morgens betitelt. Seitdem hat sich hier jedoch Vieles getan.

 

Im Jahr 2020 haben wir als Lebensnahes Lernen e.V. ein über 1000 qm großes Gelände auf dem Niederbrücklplatz gepachtet und setzen in Kooperation mit weiteren beteiligten Menschen und Institutionen seitdem die Vision eines naturnahen Lern- und Spielraums für den Stadtteil um. Dafür wird der gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen in Entwicklungskrisen gestaltet, der Platz weiter begrünt, Räume für Begegnungen und Spiel werden zur Verfügung gestellt und (sozialpädagogisch begleitete) Angebote im Bereich Handwerk, Kunst und Werken angeboten.

 

Schauen Sie sich gerne an, welche Veranstaltungen und Angebote wir aktuell auf dem Platz anbieten. Wir freuen uns über Teilnehmer*innen und Unterstützer*innen.

 



Aktuelle Angebote und Veranstaltungen

 

Sie möchten über die Entwicklungen und Veranstaltungen informiert werden?

 

Dann melden Sie sich unter brueckl@lebensnaheslernen.de für den monatlichen Newsletter an.




Zielgruppe des Projekt

  • Kinder und Jugendliche in Entwicklungskrisen, die sozialpädagogisch durch Lebensnahes Lernen e.V. betreut werden
  • Kinder und Jugendliche aus dem Stadtteil, die einen Ort mit Gestaltungsmöglichkeiten suchen und ihre Lebenswelt mitgestalten möchten
  • Familien, die sich zum Austausch zusammenfinden, einen Ort zum Rasten suchen oder gemeinsam mit Ihren Kindern spielen
  • Senior*innen, die weiterhin aktiv an der Gestaltung des Stadtteils mitwirken oder einfach nur in grüner Umgebung Begegnungen erleben möchten
  • Menschen mit Beeinträchtigungen, die einen zentralen, barrierefreien Raum suchen 
  • Schulen und Einrichtungen der Kindertagesstätten, die abseits der Einrichtung Erfahrungsräume anbieten und Projekte durchführen möchten


DIe BIsherigen Unterstützer*innen

Bisher (Stand 01.03.2021) unterstützen uns folgende Betriebe, Unternehmen bzw. Einzelpersonen bei der Umsetzung des Projekts:

 

  • Aubex GmbH Hockenheim (Zaunbau)
  • BASF im Rahmen des Projekts "Gemeinsam neues schaffen" (u.a. Bau des Lebensturms und der Großspielzeuge)
  • Bezirksbeirat Mannheim Neckarau (Renovierung Bauwagen)
  • Glaserei SIMON
  • Internationaler Bauorden Ludwigshafen (Tatkräftige Unterstützung an zwei Tagen durch FSJler
  • Lions Club Mannheim Rhein-Neckar (fachlich begleiteter Bauwagentransport und -renovierung)
  • Lions Club Mannheim Quadrate (Spendengelder für Spielhügel)
  • Meyer & Bilal GmbH (Transport von Baumaterialien)
  • TEL Gründerhof (Baumaterialien)
  • TMS Connected
  • Town & Country Stiftung 
  • Werkhof Mannheim mit tatkräftiger Unterstützung der Mitarbeitenden
  • diverse private Unterstützer*innen

 

 


Wir freuen uns über jede weitere Unterstützung, sei es durch positive Rückmeldungen über E-Mail oder Telefon, durch Anpacken bei anstehenden Aufgaben oder aber natürlich durch Spendengelder. 


Eindrücke


Presseartikel