Das AUFI

 

Das Jahr 2022 ist noch gar nicht alt und trotzdem können wir schon etwas Großes verkünden. Lebensnahes Lernen e.V. hat endgültig einen langfristigen Pachtvertrag für ein knapp 4000 qm großes Gelände im Aufeld unterschrieben.  

 

Nachdem wir vor zwei Jahren bereits das große Projekt Brückl erfolgreich gemeinsam mit den jungen Menschen im ZWISCHENRAUM und engagierten Anwohner*innen angegangen sind, werden wir hier nun weitere Visionen verwirklichen.

 

Die Vision


Der junge Mensch braucht Seinesgleichen- nämlich Tiere. Überhaupt Elementares. Wasser, Dreck, Gebüsche, Spielraum. Man kann ihn auch ohne das alles aufwachsen lassen, mit Stofftieren oder auf asphaltierten Straßen und Höfen. Er überlebt es. Doch man soll sich dann nicht wundern, wenn er später bestimmte soziale Grundtugenden nie mehr erlernt.“ A.Mitscherlich


Auf dem Gelände sollen in drei Teilen ein inklusiver Kindergarten, ein Lehr- und Lerngarten und ein Bereich entstehen, in dem die Teilnehmer:innen des ZWISCHENRAUMs handwerklich, gestalterisch, gärtnerisch, hauswirtschaftlich und künstlerisch tätig sein können.


Die Umsetzung

Die für den ZWISCHENRAUM geplanten Räumlichkeiten werden nachhaltig gebaut und sollen  eine Versiegelung des Bodens vermeiden. Die Räumlichkeiten sollen ebenfalls barrierefrei gebaut und gestaltet werden, da wir den Zugang für alle Menschen ermöglichen möchten und nicht zuletzt eine unserer Teilnehmerinnen auf einen Rollstuhl angewiesen ist. 

Die Teilnehmer:innen sollen bereits beim Aufbau, der Mitgestaltung und Bewirtschaften des Projekts "Zukunftswerkstatt Aufeld" durch aktives Tun Selbstwirksamkeit erfahren. Sie sollen erleben, was es bedeutet, Teil eines großen Projekts zu sein, natur- und lebensnah in einer nachhaltigen Umgebung tätig zu sein und Tiere zu versorgen.